Naturentdecker

 

Der diesjährige Ferienspaß führte 25 Kinder und fünf Betreuerinnen am Freitag, 2. September 2016 mit der S41 nach Forbach-Gausbach.

Frau Riedling, Umweltpädagogin beim "Naturpark Schwarzwald Nord", empfing die Gruppe und führte sie zum Veranstaltungsort, einer artenreichen Wiese und einem klaren Bach, dem Kauersbach, ganz in der Nähe des Fußballplatzes.

Die Kinder wurden von Frau Riedling mit Entdeckerwesten ausgestattet, deren Taschen nach und nach gefüllt wurden mit Handlupe, Lupenbecher, Insektenstaubsauger, Fangpinzette, Pinsel und Bestimmungshilfen, eben allem was ein richtiger Forscher so braucht.

 

Die Hälfte der Kinder ging nun mit Begeisterung auf die "Jagd" in der Wiese, suchte und fing schonend viele ihrer verschiedenen Bewohner: Heuschrecken, Grashüpfer, Spinnen, Käfer und auch eine Grille war dabei. Alle Tiere wurden gemeinsam bestimmt. Die Pädagogin erklärte ihre Lebensweise und die Ansprüche an den Lebensraum.Die andere Hälfte suchte im seichten Wasser des Bachs, unter Steinen und zwischen Wasserpflanzen nach den Bewohnern: Eintags- und Steinfliegenlarven, Bachflohkrebse, Strudelwürmer, Napfschnecken und sogar eine Libellenlarve wurde gefangen. Auch sie wurden gemeinsam bestimmt und anschließend wieder frei gelassen.

Nachdem die Kinder die Aufgaben getauscht und Wiese und Bach ausgiebig unter die Lupe genommen hatten, blieb noch Zeit für ein leckeres Vesper mit Bratwurst, Kuchen und Getränken am Grillplatz des Fußballvereins.

Allen Kindern, die wirklich eine nette, aufmerksame Gruppe waren, wurde zum Schluss von Frau Riedling der "Entdeckerorden" des Naturparks verliehen.



Ihre Spende hilft.

Suche