Präsentation mit Ernst Frey

Der BUND und seine Wäldler hatte in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde eingeladen. Gekommen war Ernst Frey - im Gepäck zahlreiche lebendige Amphibien. Gekommen waren aber auch ungefähr 40 Kinder und zahlreiche Erwachsene.

Für alle war es wohl ein einmaliger Moment den Amphibien unserer heimatlichen Lebensräume so nahe zu kommen. Eine anfängliche Scheu die Tiere zu berühren war schnell vergessen und so war am Ende der Veranstaltung die Schlange derer lang, die es sich nicht nehmen wollten, dem Amphib einen dicken Kuss aufs kühle Maul zu geben.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön dem Amphibienbändiger Ernst Frey, aber auch an Annegret Pastorini als Vertreterin der Kirchengemeinde für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.





Ihre Spende hilft.

Suche